Wenn wir von “Erinnerungen” sprechen, denken wir meistens an Wissen, Erzählungen oder Geschichten, die wir aktiv hervorholen und von denen wir verbal berichten können. Es gibt jedoch noch andere Formen von Erinnerungen, die ohne Sprache auskommen und unbewusst ablaufen.⁠ Der renommierte Traumatherapeut Dr. Peter Levine erklärt in seinem Buch “Trauma und Gedächtnis” die Grundlagen der Körpererinnerungen, die bei Traumata im sogenannten impliziten Gedächtnis gespeichert sind. Darüber hinaus erklärt er anschaulich anhand von zwei Fallbeispielen aus der Praxis wie die Erkenntnisse in der körperorientierten Traumatherapie genutzt und gewinnbringend eingesetzt werden können.

Das Buch lässt sich leicht lesen und ist daher auch für Betroffene oder interessierte Laien eine Leseempfehlung!

Hier bestellen (Amazon Partnerlink)